Korseby Online - Convolvulaceae

Convolvulaceae

Die Windengewächse brauchen andere Pflanzen oder Strukuren, um sich an ihnen herauf zu winden.

Convolvulus arvensis (Ackerwinde)

convolvulus arvensis
Convolvulus arvensis

Convolvulus althaeoides (Eibischartige Winde)

convolvulus althaeoides
Convolvulus althaeoides

Calystegia sepium subsp. sepium (Echte Zaunwinde)

calystegia sepium ssp sepium bluete
Blüte von Calystegia sepium
subsp. sepium
calystegia sepium ssp sepium
Die Zaunwinde Calystegia sepium subsp. sepium gehört zu den Windengewächsen Convolvulaceae. Sie windet sich an anderen Pflanzen empor und kann zudem den Winter überdauern.

Vorkommen
Die Pflanze kann überall in Deutschland gefunden werden. Hier wächst sie zumeist in Hecken oder dichtem Gestrüpp. Sie bildet Blüten zwischen Juni und September.

Erkennungsmerkmale
Die Zaunwinde bildet Kapselfrüchte, besitzt grün gefärbte windende Sprosse mit einfacher wechselständiger Beblätterung ohne Nebenblätter. Die trichterförmige Blüte wird etwa 5 bis 7 cm groß und besitzt einen oberständigen Fruchtknoten. Die Blüte besitzt außen zwei deutlich ausgeprägte grüne Vorblätter. Die Art besitzt weiße Blüten, kommt in Hecken und an Zäunen vor.

Calystegia sepium subsp. baltica (Rosablütige Zaunwinde)

calystegia sepium ssp baltica
Blüte von Calystegia sepium
subsp. baltica
calystegia sepium ssp baltica detail
Calystegia sepium subsp. baltica besitzt zartrosa gefärbte Blüten, behaarte Blattstiele, in Gebüschen, Schilfrändern vor allem an der Ostsee zu finden.

Calystegia pulchra (Schöne Zaunwinde)

calystegia pulchra
Calystegia pulchra
calystegia pulchra bluete
Blüte von Calystegia pulchra
Die Schöne Zaunwinde Calystegia pulchra ist eine ausdauernde Pflanze aus der Familie der Windengewächse (Convolvulaceae).

Verbreitung Man findet sie in Gebüschen im Halbschatten an anderen Pflanzen empor windend, an nährstoffreichen Standorten, die häufig vom Menschen beeinflusst sind. Sie blüht von Juli bis August in ganz Deutschland.

Erkennungsmerkmale
Die Schöne Zaunwinde fällt vor allem durch ihre rosa gefärbte Krone auf, die 5 weiße Streifen besitzt und etwa 5 bis 7 cm groß wird. Gegenüber der Echten Zaunwinde lässt sie sich durch die blasig aufgetriebenen Kelchvorblätter unterscheiden. Zudem besitzt sie laut Lepper (1970) 11 Chromosomen.

Biologie
Die Schöne Zaunwinde gehört wegen ihrer weit kriechenden, unterirdischen Achsen zu den Kriechpionierpflanzen. Die Sprossspitzen führen kreisförmige Suchbewegungen (Nutationen) entgegen dem Uhrzeigersinn durch, um sich an einer geeigneten Unterlage emporwinden zu können. Die Bestäubung erfolgt hauptsächlich durch Schmetterlinge.

Cuscuta campestris (Feld-Seide)

cuscuta campestris
Cuscuta campestris
cuscuta campestris habitus
Cuscuta campestris

Cuscuta europaea (Nessel-Seide)

cuscuta europaea
Cuscuta europaea

Cuscuta lupuliformis (Pappel-Seide)

cuscuta lupuliformis
Cuscuta lupuliformis

Cuscuta epithymum (Quendel-Seide)

cuscuta epithymum
Cuscuta epithymum