Korseby Online - Betulaceae

Betulaceae

Die buchenähnlichen Birkengewächse kommen in den gemäßigten Zonen der nördlichen Erdhalbkugel und in den Bergregionen der Tropen vor.

Betula pubescens subsp. carpatica (Karpaten-Birke)

betula pubescens ssp glutinosa
Betula pubescens
subsp. carpatica
betula pubescens ssp glutinosa bluete
Blütenstand
betula pubescens ssp glutinosa rinde
Rinde
Die Karpaten-Birke Betula pubescens subsp. glutinosa, ehemals subsp. carpatica ist ein Baum aus der Gattung der Birken. Ihre langen Blütenstande enthalten Einzelblüten, die vom Wind bestäubt werden (Anemophilie). Auch die sehr kleinen flugfähigen Samen werden vom Wind ausgebreitet (Anemochorie). Sie keimen zudem bei Kälte und starker Lichteinstrahlung. Ihren Beinamen glutinosa erhielt sie wegen ihrer leicht klebrigen jungen Blätter.

Vorkommen
Die Karpaten-Birke wächst in Hoch-, Tief- und Regenmooren, in Quellsümpfen und in montanen bis subalpinen Bereichen bis zur Waldgrenze. Sie ist in Deutschland nur zerstreut verbreitet, da sie nur an extrem nährstoffarmen Standorten wächst (Stickstoffarmut-Anzeiger). Häufig zeigt sie auch eine Affinität zu sehr säurehaltigen, feuchten Böden. Sie ist zudem eine Volllichtpflanze. Die Karpaten-Birke kommt nur in den nördlichen Bereichen der Nordhalbkugel vor, in den nördlichen Teilen Europas bis nach Sibirien und im Süden bis zum Kaukasus. Im Mittelmeergebiet fehlt sie völlig.

Erkennungsmerkmale
Die Karpaten-Birke wächst im Gegensatz zur Moor-Birke eher strauchförmig und besitzt Blätter, die in der Mitte oder über der Mitte am breitesten sind. Sie sind zudem rundlich bis rhombisch oder eiförmig geformt. Em Ende sind sie zugespitzt, am Grunde dagegen etwas abgerundet keilförmig. Am Rand sie die Laubblätter meist einfach gesägt. Sie werden etwa 2,5 bis 5 cm lang und 2 bis 6 cm breit und sind häufig etwas klebrig. Die Zweige sind nur im jungen Alter behaart, später sind sie kahl. Oft sind sie mit kleinen Warzen versehen. Die trapezförmigen Seitenlappen der Tragbkätter der weiblichen Blüten sind seitlich abstehend. Die Rinde verändert im fortschreitenden Alter sich häufig in ihrer Farbe von gelblich- über rötlich-braun bis ausschließlich braun. Sie kann zwar eine Größe von bis zu 20 m erreichen, doch auf Grund des moorigen Standortes wird sie meist nicht größer als 2 m.

Betula pubescens subsp. pubescens (Moor-Birke)

betula pubescens knospe
Betula pubescens Winter-
knospen und behaarter Ast

Betula nana (Zwerg-Birke)

betula nana
Betula nana

Carpinus betulus (Hainbuche)

carpinus betulus bluete
Carpinus betulus Blüte
carpinus betulus stamm
Carpinus betulus Stamm
carpinus betulus stipeln
Carpinus betulus Stipeln