Korseby Online - Selaginellales

Selaginellales (Moosfarnartige)

Vom Erscheinungsbild sind die Moosfarnartige den Moosen sehr ähnlich. Doch sowohl in generativen als auch vegetativen Merkmalen sind sie eindeutig den Farnen zuzuordnen.

Rose von Jericho

In der Bibel wird eine Rose von Jericho erwähnt, welche die heilige Jungfrau Maria auf der Flucht von Nazaret nach Ägypten gesegnet und ihr somit ewiges Leben verliehen haben soll. Sie beschreibt eine vollkommen ausgetrocknete Pflanze, die durch ein wenig Wasser wieder vollkommen aufblüht. Heute gibt es mehrere in Frage kommende Pflanzen, die unter dem gleichen Namen gehandelt werden:
- Die unechte Rose von Jericho ist die am meisten verkaufte Pflanze. Sie stammt jedoch aus Mittelamerika und kommt gar nicht im Orient vor. Sie besitzt nur ähnliche Eigenschaften und wird oft verwechselt.
- Die echte Rose von Jericho dagegen wächst tatsächlich im Orient und könnte als die in der Bibel beschriebene Pflanze in Frage kommen.
- Pallenis hierochuntica (=Asteriscus hierochuntica)

Selaginella lepidophylla (Unechte Rose von Jericho)

selaginella lepidophylla trocken
ausgetrocknetes Exemplar
selaginella lepidophylla gruen
grüne Selaginella lepidophylla
Die Unechte Rose von Jericho Selaginella lepidophylla ist eine Pflanzenart aus der Familie der Moosfarngewächse (Selaginellaceae). Sie ist in den Wüstengebieten von Mexiko und Mittelamerika beheimatet.

Die große Besonderheit dieser Pflanze ist die Eigenschaft, dass sie sehr lange Zeiträume (Monate) ohne Wasser auskommen kann. Gibt es wieder Niederschläge, treibt sie innerhalb eines Tages wieder aus. Dies geht auf einen Quellungsprozess von Turgorzellen innerhalb der Pflanze zurück (reversible hygroskopische Bewegung). Man zählt solche Pflanzen zu den Auferstehungspflanzen (poikilohydre Pflanzen).

Diese besondere Anpassung an sehr trockene Gebiete erreicht die Pflanze, indem sie bei Trockenheit ihre Sprosse einrollt. Zudem ist sie fast komplett austrocknungsfähig.

Sie sollte nicht mit der Echten Rose von Jericho verwechselt werden. In christlichen Familien existiert der Brauch, die Rose von Jericho an besonderen Feiertagen aufblühen zu lassen. Dieser Brauch geht auf eine in der Bibel erwähnte Pflanze zurück, die ebengleiche Merkmale wie der Selaginella lepidophylla aufweist. Es handelt sich bei der echten Rose von Jericho jedoch um Anastatica hierochuntica, eine im Orient (vor allem in Israel und Jordanien) beheimatete Art aus der Familie der Kreuzblütler.

In Deutschland wird Selaginella lepidophylla fälschlicherweise als "Rose von Jericho" zu besonderen Feiertagen wie Weihnachten und Ostern verkauft und aus Mittelamerika importiert.

Pflege
Man soll die Unechte Rose von Jericho an einem trockenen und warmen Platz aufbewahren. Sobald man sie wässert beginnt sie sich zu entfalten.

Spätestens nach einer Woche sollte man die Pflanze wieder aus dem Wasser nehmen, denn verdursten kann diese Pflanze zwar nicht, aber "ertrinken".
Sie ist durch Stecklinge vermehrbar.

Selaginella selaginoides (Dorniger Moosfarn)

selaginella selaginoides
Selaginella selaginoides

Selaginella denticulata (Gezähnter Moosfarn)

selaginella denticulata
Selaginella denticulata